I Like To Sleep

Powerjazz to the people!

In dieser Late-Beatz Nightsession gibt’s keinen kinnkratzenden Snob-Jazz, sondern eine ordentliche no-bullshit Ladung Doom-Metal Riffs, tektonische Schlagzeugexplosionen, metallisches Bordun und definitiv kein easy listening.

Vielleicht habt ihr jetzt schon eine leise Ahnung: I LIKE TO SLEEP (benannt nach einem berühmten Thelonious-Monk Zitat) machen alles andere als entspannende Musik. Die Songs klingen bisweilen so, als ob Naturkatastrophen ein Bewusstsein entwickelt hätten oder ein kolossaler Sediment-Motor angeworfen würde.

Hier gibt es zum Samstag-Abend von diesem kataklysmischen Band-Wunder aus Norwegen nochmal schön was auf die Ohren. Damit wirklich auch niemand auf die Idee kommt, hier schlafen zu wollen.

Amund Storløkken Åse
Vibraphon & Mellotron
Nicolas Leirtrø
Baritongitarre / Bass-VI
Øyvind Leite
Schlagzeug
Sigrid Erdal
Sigrid Erdal