Breeezy Mumble Jazz

Eine kleine Geschichte aus dem Leben...

Jo Digga was los mit dir, heh?

Boah Bro keine Ahnung man, ich hab irgendwie gar keine Motivation grad, alles was ich mache macht keinen Sinn, ich brauch erst gar nicht anfangen irgendwas zu machen, hab echt kein Bock ey…

Aaaalter jetzt mach nicht diesen, ja? Komm wir hören einfach ein bisschen das neue Album von Breeezy an, dann kommst du schon wieder auf bessere Gedanken.

Stimmt, Breeezy hatte ja ein neues Album gedroppt. „Breeezy Mumble Jazz“ feat. Asger Nissen am Altsaxofon, Tobias Fröhlich am Kontrabass und Jan-Einar Groh am Schlagzeug. Zum Glück hatte er ihn daran erinnert. Jetzt kam doch tatsächlich ein kleiner Funken Vorfreude auf. Ein Gefühl was er schon seit Wochen nicht mehr gespürt hatte.

Hast du denn die Musik dabei, du weißt ich benutze keine Streaming Dienste, nur Schallplatte und CD, ich keepe es real und original

Häh, ja klar Digga, kriegst du eigentlich gar nix mit? Das Album gibt’s auch auf Vinyl, die Typen sind doch keine Amateure. Boomslang Records alter, freshes Label, freshes Design, ist doch klar man!

Ja geil, ich hab richtig Bock, pack die Platte aus und leg auf man, ich warte seit Wochen auf so einen Lichtblick, danke Bro!

Jo Bro kein Ding, du kennst mich doch, dafür bin ich doch da- Alter allein das Design rasiert schon derbe, Digga was ein geiles Produkt, bin gespannt…

Er legt die Scheibe auf, ein leises Knistern und dann ein Geräusch, es wird immer lauter, klingt wie eine Bahn, dann eine Durchsage: „Nächster Halt Rochusplatz, Ausstieg links“, das Skit leitet die Fanfare des ersten Stückes ein…

Wow alter geil, klingt wie Biggie oder Alchemist aber gepaart mit Ornette und Dolphy, echt fresh, sowas hab ich noch nie gehört.
Same Bro

Und plötzlich waren alle Sorgen und Probleme weg, sie tranken Einen, smokten Einen und erfreuten sich wieder am Leben…

Victor Fox
Saxophon, Bassklarinette
Asger Nissen
Altsaxophon
Tobias Fröhlich
Bass
Jan-Einar Groh
Schlagzeug