12.8.2017
Stian Westerhus
22.30 Uhr
Remise Wälderbähnle

Stian Westerhus

& Pale Horses

22.30 Uhr Remise: STIAN WESTERHUS & Pale Horses

Zum Abschluss unseres Jubiläums präsentieren wir einen ganz besonderen musikalischen Höhepunkt aus Norwegen: Stian Westerhus.
Es wird erzählt, dieser Mann hätte keinen Respekt vor seinem Instrument, der Gitarre. Manche sagen, er hätte überhaupt keinen Respekt vor Musik an sich.

Stian Westerhus ist als Experimental-Gitarrist bekannt und solo aktiv, aber auch in Formationen wie Puma oder Jaga Jazzist – und auch kein geringerer als John Paul Jones von Led Zeppelin schwärmt von seinen Qualitäten. Live auch mit Nils Petter Molvaer zu sehen, wird er von jeher eher dem Jazz zugeordnet. Aber eigentlich ist Westerhus‘ Musik schon immer unkategorisierbar. Dies gilt auch für das vorliegende Album, welches Westerhus zusammen mit dem Keyboarder Øystein Moen und Drummer Erland Dahlen eingespielt hat.

Die drei tauchen auf „Maelstrom“ in einen wahren Strudel seltsamer Klänge, Geräusche, Fragmente, Artefakte ein. Verzerrte Gitarre, verfremdete Keyboards, allerlei elektronische Sounds, viel Mellotron und vertrackte, verspielte Rhythmik bauen eine surreale Atmosphäre auf, welche die Musik wie in einem abstrusen Traum den Hörer umspielen lässt. Die einzelnen Stücke sind Klangmonolithen zerfurcht von schneidenden Gitarrenklängen, flirrenden Synthies und doch auch immer wieder fast hymnisch-bombastischer Theatralik. Seltsame Gegensätze aus mystisch-verträumten Klängen, schroffen Abgründen und schrägen Klangexplorationen bestimmen „Maelstrom“. Mal abweisend, kalt und schroff, aber dann wieder einschmeichelnd umgarnt die Musik den Hörer.

Recht seltsam und ungewohnt hört sich das an.
In seiner verschrobenen Andersartigkeit ist es jedoch von einer höchst hypnotischen Intensität. Falls uns dieses Konzert ins Weltall beamt, wird uns spätestens am Sonntag morgen das Pfeifen der Dampflok den Weg zurück nach Bezau weisen …

  • Stian Westerhus Guitar & Vocals
  • Erland Dahlen Drums
  • Øystein Moen Keyboards