06.08.13
Olivia Trummer
21 Uhr
am Dorfplatz Bezau

Foto: Mascha Zhuk

Olivia Trummer

»Poesiealbum«  

Eigentlich kann die 26-jährige Pianistin Olivia Trummer so ziemlich alle musikalischen Hürden nehmen, die es in der Klassik und im Jazz überhaupt gibt. Die mit zahlreichen Auszeichnungen und Stipendien gut ausgestattete Musikerin aus Stuttgart geht mit ihren Kompositionen jedoch ihren ganz eigenen Weg. Olivia Trummer, die aus einer reinen Musikerfamilie stammt, eröffnet uns mit ihrem vierten Album Musiklandschaften, die sie nunmehr auch ganz mit ihrer Stimme füllt. Nachdem sie schon auf dem Vorgänger „Nobody Knows“ (2010), inspiriert von ihrem Studium an der Manhattan School of Music in New York, erstmals auf einem ihrer Alben gesungen hatte, allerdings vornehmlich englisch, vertraut sie nun auf „Poesiealbum“ ganz ihrer Muttersprache. Sie spürt philosophischen Regungen nach, sinniert in „Meer ohne Wasser“ über Lebenslust unter der Prämisse, dass es mit der Menschheit irgendwann zu Ende geht. Frei nach dem Motto, dass Ironie die Poesie des Humors ist, fügen sich ihre feinfühligen Weltbetrachtungen über die Liebe, die Natur und all die kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen und ein „Poesiealbum“ befruchten, in die feinen Verästelungen ihrer weitläufigen Kompositionen.

Unterstützt wird Olivia Trummer diesmal von ihrem langjährigen Partner, dem Schlagzeuger und Perkussionisten Bodek Janke, sowie von dem Kontrabassisten Martin Gjakonovski und dem Posaunisten Johannes Lauer. „Poesiealbum“ obsiegt als ein kaleidoskopisches Vergnügen voller Atmosphäre und Abenteuer, Finesse und Farbenpracht, Ironie und Improvisationslust, Phantasie und natürlich Poesie. Ein eigenwilliger Kosmos, der Olivia Trummer in neuem Licht erstrahlen lässt. Kurzum: eine der stärksten Jazzstimmen unserer Zeit. 

Lineup

  • Olivia Trummer Piano & Vocals
  • Johannes Lauer Posaune
  • Martin Gjakonovski Kontrabass
  • Bodek Janke Schlagzeug

Link

www.oliviatrummer.de