8.8.2020
Maya Homburger & Barry Guy
11.00 h
Kirche Bezau

Maya Homburger & Barry Guy

Eine Paarbeziehung und seine über die Jahre gewachsene Liebe zur Alten Musik. Sie: Die Violinistin Maya Homburger, in der Schweiz geboren und aufgewachsen, spezialisiert auf Kammermusik und Soloauftritte, experimentierfreudig, Freiheiten der Notation dankbar aufgreifend. Er: Der Kontrabassist Barry Guy, seit über 30 Jahren ein Grenzgänger zwischen Jazz, Improvisation und Neuer Musik, Leader des London Jazz Composers Orchestra. Die Idee: Solowerke aus der Barockmusik im Kontext von Jazz, frei improvisierter Musik und neuer Auftragsmusik aufzuführen, dokumentiert auf dem famosen „ECM“-Album „Ceremony“ (1999). Barry Guy: „Wir wollen kein Crossover. Wir halten an der Verschiedenheit dieser Klangwelten fest. Es gibt aber emotionale Bezüge, die uns interessieren.“

Wir sind der Meinung: ein musikalisches Erweckungserlebnis, das wunderbar in die schöne Pfarrkirche des Heiligen Jodoks passt.

  • Maya Homburger Violine
  • Barry Guy Upright bass & toys