10.8.2018
Leo Genovese Trio
22:30 Uhr
Remise Wälderbähnle

Leo Genovese Trio

Innovativ, unberechenbar, abenteuerlich.

Er sei innovativ, unberechenbar, abenteuerlich – und spielt wohl deswegen als heißbegehrter Sideman mit den Superstars des Jazz, u.a. mit Legenden wie Herbie Hancock, Wayne Shorter oder Joe Lovano. Seit mehreren Jahren hat er ein solides Fundament für die Entwicklung und Karriere von keiner geringeren als Esperanza Spalding gelegt, die auch zusammen mit Jack de Johnette auf seinem Album Argentinosaurus zu hören ist. Der Argentinier mit Wahlheimat New York gilt unter Szenekennern als einer der talentiertesten Musiker seiner Generation. Trotz dieses Staraufgebots und eines superdichten Terminkalenders lässt es sich Leo nicht nehmen, mit seinem Trio in Wunschbesetzung in Bezau sein einziges Solo-Konzert im Jahr 2018 zu spielen. Er fliegt extra für dieses eine Konzert nach Europa und bringt den 70jährigen Jeff Williams, eine regelrechte Drummer-Legende, mit aus New York. Leo hat 2017 auf der Jazzahead-Messe in Bremen zu später Stunde eine völlig übersättigte Hörerschaft von den Hockern gerissen. Sein Esprit und Elan, seine argentinische Lebens- und Spielfreude ist ansteckend. Wir wussten sofort – diesen Mann wollen wir haben!!!

  • Leo Genovese Piano
  • Demian Cabaud Bass
  • Jeff Williams Drums